Die Bürgernahen haben dagegen votiert.

Der 22.03.2017 sollte ein Schicksalstag für die Werkleiterin des KSP sein/werden. Der Hauptausschuss der Stadt Pinneberg hat sich an diesem Tag mehrheitlich (CDU, SPD und FDP) für die Trennung von Frau Şahin-Adu entschieden. Die Bürgernahen haben neben den Grünen/Unabhängigen dagegen votiert.
Die Grünen/Unabhängigen, Schulleiter, Schulallianz und andere besorgte Bürger haben sich ebenso zum Umgang mit der Frau Şahin-Adu geäußert.
„Die Bürgernahen haben dagegen votiert.“ weiterlesen